Posts Tagged 'glück'

Die Suche nach dem Glück

Addiere all Deine kleinen Glücksmomente,
und Du wirst erkennen,
dass wir dem Glück nicht nachzujagen brauchen,
weil es rings um uns wartet.

Sergio Bambaren

Erbsenzähler

Die Idee eines Vortragsteilnehmers des Coaches Sandra Heinzelmann gefällt mir: Er bezeichnet sich selbst als „Erbsenzähler“. Plötzlich kramte er während des Gespräches in seiner Hosentasche und drückte ihr ein paar Bohnen in die Hand. Diese, so der Mann, seien bestens dafür geeignet Glücksmomente zu zählen: Jedes Mal, wenn er etwas als schön oder angenehm erlebe, stecke er eine Bohne von einer Hosentasche in die andere. So ließe sich am Ende des Tages Glücksmomentebilanz ziehen. Er habe diese Idee aus einem Buch von Horst Cohnen adaptiert und sie leicht abgewandelt.

Der Überlieferung nach verdanken wir das Zählen mit Hülsenfrüchten übrigens Karl Baedeker (1801 – 1859): Er gilt als der Vater der „Erbsenzähler“. Beim Besteigen des Mailänder Doms soll der westfälische Freiherr Karl Gisbert Friedrich von Vincke 1847 Baedeker dabei ertappt haben, wie dieser alle 20 Stufen stehen blieb und eine trockene Erbse von der Westen- in die Hosentasche steckte. Mit 20 multipliziert, ergab die Zahl der Erbsen plus Reststufen die präzise Stufenangabe für Baedekers späteren Reiseführer.

Solche Gegenstände – seien es Erbsen, Bohnen, Perlen oder kleine Steine – können im Alltag als so genannte Anker dienen. Sie rufen im optimalen Falle schon beim Betrachten oder Berühren das angenehme Gefühl hervor, das wir ihnen zuschreiben, und verstärken es. Vielleicht inspiriert Sie das auch zu etwas? Ich freue mich, wenn Sie Ihren Kommentar hinterlassen.


Dezember 2018
M D M D F S S
« Dez    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Blog Stats

  • 44.477 hits

Top Klicks

  • Keine