Archiv für August 2007

Interview mit Gott

Hier gehts zum Original-Interview

Der kaputte Krug

Die vielleicht beste Erklärung für meinen Blogtitel „MS als Chance“.

Es war einmal ein Wasserträger in Indien.

Auf seinen Schultern ruhte ein schwerer Holzstab, an dem rechts und links je ein großer Wasserkrug befestigt war.

Nun hatte einer der Krüge einen Sprung. Der andere hingegen war perfekt geformt und mit ihm konnte der Wasserträger am Ende seines langen Weges vom Fluss zum Haus seines Herren eine volle Portion Wasser abliefern. In dem kaputten Krug war hingegen immer nur etwa die Hälfte des Wassers, wenn er am Haus ankam.

Für volle zwei Jahre lieferte der Wasserträger seinem Herren also einen vollen und einen halbvollen Krug.

Der perfekte der beiden Krüge war natürlich sehr stolz darauf, dass der Wasserträger in ihm immer eine volle Portion transportieren konnte. Der Krug mit dem Sprung hingegen schämte sich, dass er durch seinen Makel nur halb so gut war wie der andere Krug.

Nach zwei Jahren Scham hielt der kaputte Krug es nicht mehr aus und sprach zu seinem Träger: „Ich schäme mich so für mich selbst und ich möchte mich bei dir entschuldigen.“

Der Wasserträger schaute den Krug an und fragte: „Aber wofür denn? Wofür schämst du dich?“

„Ich war die ganze Zeit nicht in der Lage, das Wasser zu halten, so dass du durch mich immer nur die Hälfte zu dem Haus deines Herren bringen konntest. Du hast die volle Anstrengung, bekommst aber nicht den vollen Lohn, weil du immer nur anderthalb statt zwei Krüge Wasser ablieferst.“ sprach der Krug.

Dem Wasserträger tat der alte Krug leid und er wollte ihn trösten. So sprach er: „Achte gleich einmal, wenn wir zum Haus meines Herren gehen, auf die wundervollen Wildblumen am Straßenrand.“

Der Krug konnte daraufhin ein wenig lächeln und so machten sie sich auf den Weg. Am Ende des Weges jedoch fühlte sich der Krug wieder ganz elend und entschuldigte sich erneut zerknirscht bei dem Wasserträger.

Der aber erwiderte: „Hast du die Wildblumen am Straßenrand gesehen? Ist dir aufgefallen, dass sie nur auf deiner Seite des Weges wachsen, nicht aber auf der, wo ich den anderen Krug trage? Ich wusste von Beginn an über deinen Sprung. Und so habe ich einige Wildblumensamen gesammelt und sie auf Deiner Seite des Weges verstreut. Jedes Mal, wenn wir zum Haus meines Herren liefen, hast du sie gewässert. Ich habe jeden Tag einige dieser wundervollen Blumen pflücken können und damit den Tisch meines Herren dekoriert. Und all diese Schönheit hast du geschaffen.“

Autor unbekannt,
aus dem Englischen übersetzt

Ein paar Geheimnisse …

Darüber bin ich gerade im Internet gestolpert und habe mir gedacht, das möchte ich mit Euch teilen, weil ich einfach vieles davon wirklich unterschreiben kann. Vielleicht kann die eine oder andere Anregung auch für Euch hilfreich sein.

 Geheimnisse erfolgreicher Menschen

1. Träumen Sie große Träume.

2. Verfolgen Sie Ihre Ziele mit Beständigkeit und Entschlossenheit.

3. Energie folgt der Aufmerksamkeit. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit immer auf das, was Sie anstreben.

4. Was Sie heute denken und tun, bestimmt Ihre Zukunft.

5. Werden Sie sich klar über Ihre Ziele – aber halten Sie Ihren Geist offen und bleiben Sie flexibel.

6. Konzentrieren Sie sich immer nur auf eine Sache zur gleichen Zeit. Entwickeln Sie einen Sinn für Dringlichkeit und setzen Sie Prioritäten.

7. Reden sie positiv mit sich selbst und mit anderen.

8. Verurteilen Sie nichts – weder bei sich selbst noch bei anderen. Nehmen Sie nur wahr und treffen Sie Ihre Wahl.

9. Begrüßen Sie Hindernisse und Schwierigkeiten – sie kommen niemals um zu behindern, sondern um zu lehren.

10. Verbessern Sie beständig etwas. Fragen Sie sich fünfmal am Tag: „Warum?“

11. Tun Sie beständig etwas, das Ihre Selbstachtung erhöht.

12. Keiner schafft es alleine. Umgeben Sie sich mit Menschen, die Ihre Ziele fördern – bilden Sie Netzwerke.

13. Fördern Sie andere – damit fördern Sie immer auch sich selbst.

14. Begegnen Sie anderen mit Wertschätzung und Respekt. Geben Sie ihnen das Gefühl, daß sie wichtig sind.

15. Nehmen Sie sich täglich Zeit für Stille, um Ihre ‚innere Stimme‘ wahrzunehmen.

16. Fühlen Sie täglich Dankbarkeit für das, was Sie haben, sind und tun.

Ich wünsche Euch alles Liebe und viel Erfolg und freue mich schon über Eure Ansichten zu diesen Punkten.

Übung für den Alltag

Diese Übung fand ich kürzlich in einem Newsletter. Habe sie aber bisher noch nicht ausprobiert. Für einen Kommentar nach Erprobung wäre ich daher sehr dankbar.

Um Ihre Denkfähigkeit kontinuierlich zu verbessern, sollten Sie sich – nach Möglichkeit – täglich ein paar Minuten Zeit gönnen:

Setzen Sie sich bitte bequem auf einen Stuhl, Rücken gerade.
Atmen Sie dann 3 x kräftig ein, Luft kurz anhalten, kräftig ausatmen.
Schließen Sie bitte Ihre Augen.
Stellen Sie sich für ca. 2 Minuten auf Ihrem geistigen Bildschirm Ihr persönliches Gesicht vor – wie beim Blick in einen Spiegel.
Danach entlassen Sie dieses Bild wieder – öffnen Ihre Augen.
Achten Sie darauf, welche Gedanken Ihnen nun kommen – und schreiben Sie diese sofort auf.
Nach einiger Zeit kehren Sie wieder in den Alltag zurück.

Sie werden nach einigen Tagen ERSTAUNLICHES entdecken…

Wertvolle Verbindungen

Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen,

die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt

Tisch-Fun 

Lena, Barbara & Steffi während ihrer Reha im Quellenhof

Fundstücke auf meiner Camera

Klein, aber oho – Frechdachs Tim beim Angriff auf einen Papparazi im Liegestuhl:

Vorfreude auf Zuhause – Ludger kurz vor der Abreise:

Berüchtigt und gefürchtet – der sagenumwobene Quellenhof-Aufzug:

Stilles Örtchen – ein schöner Platz im Kurpark (und besonders wichtig in Wildbad: mit Überdachung):

Last but not least – aufgrund einer Beschwerde, ich hätte kein schönes Bild von den beiden eingestellt. Bitteschön:


August 2007
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Blog Stats

  • 44.477 hits

Top Klicks

  • Keine